ENERGIEN ZUM FLIESSEN BRINGEN

Der Schlüssel zu unserem Wohlbefinden liegt in der körperlichen Balance, davon ist die Kinesiologin Dolores Martinez überzeugt. Muskuläre Verspannungen im Kiefer-, Nacken- und Rückenbereich weisen auf Unausgeglichenheit hin. Dolores Martinez ist auf diese Beschwerden und das Thema Burnout spezialisiert. Mit den Methoden der Kinesiologie löst sie Verspannungen. Die Therapie steigert auch die körperliche und sportliche Leistungsfähigkeit und bringt die Energien in den Fluss. «Movement» heisst denn auch die Praxis der krankenkassenanerkannten Therapeutin.

20 Jahre lang arbeitete Dolores Martinez als Ingenieurin im Energiebereich, zuletzt während fünf Jahren für die ABB, bis sie 2012 in der Kinesiologie ihre eigentliche Berufung fand.

www.movement-kinesiologie.ch

ENTSPANNENDE SYMBIOSE AUS DUFT UND MASSAGE

Reines, ätherisches Lavendelöl aus der Provence und verschiedene Massagetechniken wie Lomilomi, klassische Massage oder Shiatsu vereint Fatima Schwarzmann zu einer Symbiose. Die Massage mit dem wohltuenden Öl verschafft körperliches und geistiges Wohlbefinden, entspannt und lindert Muskelschmerzen.

Fatima Schwarzmann kam erstmals in der Kindheit durch ihre Grossmutter in Berührung mit Massage mit pflanzlichen Heilmitteln – mitten in der Natur Angolas, wo sie aufgewachsen ist. In Lissabon studierte sie Philosophie und Logopädie. Danach begann sie die Ausbildung in Shiatsu und verschiedenen anderen Massagetechniken. Seit zwölf Jahren wendet sie ihr breites heilkundliches Wissen in der Praxis an.  

www.fatimaschwarzmann.ch

YIN UND YANG IN DER BALANCE

«Ruyi» – oder auf Deutsch Zufriedenheit – möchte die Ärztin Yu Wang-Micheloni ihren Patienten schenken. Hierfür greift sie auf das über 2000 Jahre alte Wissen der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) zurück. Gesund und zufrieden sind wir, wenn sich unser Yin und Yang, die Schatten- und die Sonnenseiten, im Gleichgewicht befinden und die Lebensenergie Qi fliesst. Yu Wang-Micheloni fördert den Weg dahin mit Phytotherapie, Akupunktur, Tui Na Massagen, Schröpfen, Moxibustion und Ernährungstherapie. Ihr Fachwissen als TCM-Ärztin eignete sie sich in fünf Studienjahren an der Universität von Shijiazhuang in China an. Seit 2008 begleitete sie in der Rehaklinik Bad Zurzach und Baden in ergänzender Zusammenarbeit mit Physiotherapeuten und Schulmedizinern die Therapie der Patienten. Im September 2015 eröffnete sie nun in der Center Passage ihre eigene TCM-Praxis. Die Heilpraktikerin besitzt auch ein Diplom als Übersetzerin. Das Gespräch ist ein zentrales Element in der Therapie zur Findung des «Ruyi».

Die Ruyi TCM Praxis ist EMR und ASCA anerkannt.

www.ruyitcm.ch

WIRKUNGSVOLLE VERJÜNGUNGSKUR DER PROBLEMZONEN

Gesunde Ernährung, viel Bewegung und Schlaf sind das beste Anti-Aging-Rezept. In den Problemzonen nisten sich dennoch leicht ungebetene Fettpölsterchen, Dellen und Wellen ein. Sind sie einmal da, wollen sie kaum mehr weg. Hier setzt die Lipopraxis an – mit Lipomassagen und LPG-Technologie. Rhythmische Stimulationen lockern das Gewebe und führen zum Abbau resistenter Fettzellen. Die mechanische Massage fördert zudem die Bildung der Stützfasern Kollagen und Elastin. Sie strafft die Haut, mindert Cellulite und formt die Figur. Die Wirkung belegen zahlreiche Studien. Die Lipopraxis bietet die LPG-Methode als erste im Raum Wettingen an. «Mit der eigenen Praxis in der Center Passage erfüllt sich ein Traum», erklärt Praxisinhaberin Olesya Berbet. Ihr Mann Marc Berbet ergänzt als ausgebildeter Fitnesstrainer und Ernährungsberater das Angebot. Gemeinsam und mit Leidenschaft setzt sich das Ehepaar dafür ein, dass sich Kundinnen und Kunden rund um wohl fühlen in ihrer Haut.

www.lipopraxis.ch

TANZFREU(N)DE FÜRS LEBEN

«I’ve had the time of my life» – die Songzeile und die furiose Tanzszene am Schluss von «Dirty Dancing» sind Kult. Grosses Kino bieten auch die Showteams der DanceTown an ihren Auftritten. Regelmässig bringen sie Pokale heim in die Center Passage Wettingen. In der grössten Schule für modernen Tanz in der Region steht jedoch der Spass im Vordergrund – und den sollen alle haben, unabhängig von ihrem Alter und Können. Ob bei Modern Jazz, Salsa, Hip Hop, Urban Contemporary, Ballett oder Breakdance. «Viele unserer Schülerinnen und Schüler legen sich stilistisch nicht fest und tanzen in mehreren Gruppen», sagt Daniela Bianchi, die Leiterin der DanceTown. «Denn im Endeffekt werden die Stilrichtungen heute tänzerisch verbunden.» Auch in Daniela Bianchis Laufbahn erfolgten die Übergänge fliessend: Mit elf Jahren fand sie vom Musizieren zum Tanz. Das Virus steckte sie sofort an: «Jazz, Modern, Ballett und Afro sind seither aus meinem Leben nicht mehr wegzudenken», sagt Frau Bianchi. 1996 nahm sie die zweijährige Ausbildung zur Jazztanzlehrerin in Angriff, um danach für zwei Monate nach New York zu ziehen, wo sie intensiv trainierte. In ihren Unterricht fliesst auch das Wissen aus ihrer Ausbildung in Spiraldynamik ein. 2002 gründete Daniela Bianchi ihre eigene Tanzschule. In der DanceTown unterrichten heute 14 Tanzlehrerinnen und -lehrer, ausschliesslich ausgebildete Profis. Was die Tänzerinnen und Tänzer dabei lernen, zeigen sie alle zwei Jahre in einem abendfüllenden Programm im Kurtheater Baden – so auch wieder am 11., 12. und 13. September 2015 mit «Shadows». Vielleicht tanzt dann die eine oder der andere den Tanz des Lebens. Hollywood liegt manchmal auch im Aargau.

www.dancetown.ch

EIN MANN FÜR ALLE FÄLLE

Vom dritten Untergeschoss bis in die dritte Etage beherbergt die Center Passage eine faszinierende Vielfalt an Einrichtungen. Remo Weissen vom technischen Hausdienst kennt die enorme Infrastruktur wie kein Zweiter. Er betreut das Leitsystem (Beleuchtung, Klima und Heizung) und die Lifte. Er ist zur Stelle, wenn ein Türzylinder klemmt oder eine Musikanlage streikt. Er hält die Center Passage sauber und mäht den Rasen im Innenhof. Seine Allrounder-Qualitäten sind gefragt: «Ich bin viel in Bewegung, irgendwo im Gebäude ist immer etwas los. Das macht den Job spannend», sagt Remo Weissen. Sein beruflicher Werdegang hat ihn ideal darauf vorbereitet: Nach der Lehre als Möbelschreiner arbeitete er zunächst im Elektrobereich, dann als Bodenleger. Seit sechs Jahren führt er nun den technischen Hausdienst der Center Passage. Nebenher hat er sich zum Hauswart mit eidgenössischem Fachausweis weitergebildet. Mit seiner offenen und hilfsbereiten Art kommt Remo Weissen gut an, auch bei Kunden. Wenn beispielsweise in der Parkgarage ein Auto nicht anspringt, bietet er ohne Umschweife mit einem Überbrückungskabel Hand. Die Dinge am Laufen zu halten ist für ihn Beruf und Berufung zugleich.

ZUSAMMENKUNFT DER MAGIER

Jeden Freitagabend geht es in der 2. Etage der Center Passage magisch zu und her. Dann werden bei MagicMonk die Spieler von «Magic the Gathering» zu Zauberern. Mit Artefakte-, Spontanzauber- und Hexereikarten überlisten sie Gegner. Kreaturenkarten bilden ihre Armee und Länderkarten sind ihr Bezahlmittel. Im Fantasy-Kosmos des weltweit beliebtesten Sammelkartenspiels herrschen eigene Gesetze. Gefragt ist viel taktisches und analytisches Können. Dieses eignen sich Spieler etwa an der «Friday Night Magic» an. Dieses offizielle Format wird nicht nur in der Center Passage, sondern rund um den Globus gespielt – ausschliesslich am Freitagabend, versteht sich. Zusätzlich besitzt MagicMonk auch eine Lizenz zur Veranstaltung grösserer Magic-Turniere mit offiziellem Status. Freundlich wie das Ambiente im Shop und Turnierlokal ist auch die treibende Kraft hinter MagicMonk: Fabian Baier. Als Teenager packte ihn das Magic-Virus. Seit 2013 betreibt er den eigenen, als Einzelhandelsunternehmen registrierten Shop. Nebst der Veranstaltung von Turnieren spezialisiert sich Baier auf den Verkauf von Einzelkarten zu unschlagbar günstigen Preisen, direkt über die Ladentheke und online unter www.magicmonk.ch. Hier können Sammler ihr Kartenarsenal gezielt erweitern. Zudem bietet das Sortiment eine umfassende Auswahl an Zubehör zum Spiel, das die Magier vereint, wie der deutsche Name des Spiels verrät: «Magic: Die Zusammenkunft».

www.magicmonk.ch

ZÄHNE ZEIGEN

Carol Spörli und Andrea Lublovary verfügen beide über das Zahnarztdiplom der Universität Zürich und sind mehrfache Mütter. Die Inhaberinnen der Praxis für Kinderzahnmedizin in der Center Passage besitzen ebenso viel medizinische Kompetenz wie Erfahrung mit Kindern. Fühlen sich die jungen Patienten wohl, ist die Füllung bereits halb im Zahn. Das Erfolgsrezept besteht aus einer bunten, kinderfreundlichen Praxisgestaltung und Einfühlungsvermögen. «Wir geben den Kindern Zeit, um Vertrauen zu uns aufzubauen», erklärt Spörli. Seit 2001 behandelt sie in der Center Passage Kinder bis 16. Den ersten, spielerischen Zahnarztbesuch empfiehlt sie mit zwei bis drei Jahren, sobald das Kind bereit ist, seine Zähne zu zeigen.

www.kinderzahnarzt-wettingen.ch 

GLOBAL VERNETZT, IN VIELEN SPRACHEN TOP

Josif Leikin pflegt aus seinem Übersetzungscenter in der Center Passage im Zentrum Wettingens hervorragende Kontakte in alle Welt – von Schanghai über Moskau bis nach London. Dank seiner ausgezeichneten Vernetzung kann das Übersetzungscenter Leikin Übersetzungen in dreizehn verschiedene Sprachen anbieten. Ob Englisch oder Chinesisch, Niederländisch oder Griechisch, das Geheimnis des Erfolgs sind folgende Grundprinzipien: Sämtliche Übersetzer übersetzen jeweils ausschliesslich in ihre eigene Muttersprache. Zudem werden nur Spezialisten beauftragt, die im Fachbereich, aus dem der jeweilige Text stammt, langjährige Übersetzungserfahrung besitzen. Ein Blick auf die Referenzen des Übersetzungscenters Leikin spricht von der Qualität der Arbeit: Zu den Kunden zählen namhafte Konzerne wie ABB oder Holcim.

http://www.uebersetzungscenter.ch

ZEITLOS WOHL IN DER HAUT

Bereits seit Juli 1997 verwöhnt Hanny Haldemann in der Center Passage die Haut ihrer Kundinnen und Kunden – schon fast zeitlos lange also. Timeless Cosmetic – der Name ihres Studios ist passend gewählt, auch weil man in dieser Oase des Wohlbefindens die Zeit leicht vergisst. Fühlen wir uns wohl im Leben, spiegelt sich dies in unserer Haut. Davon ist Hanny Haldemann überzeugt. Sie legt daher besonderen Wert auf das persönliche Gespräch und die gezielte Beratung. Ihre Hauptkompetenz sind Behandlungen mit den hochwertigen Produkten der Marken Ayer und Reviderm. Da sich unsere individuellen Bedürfnisse im Laufe des Lebens immer wieder ändern, bietet Hanny Haldemann eine breite Palette an Programmen und Produkten.

http://www.timeless-cosmetic.ch

HK LEARNING: UNBESCHWERT, KREATIV, AUTHENTISCH

Seit über fünf Jahren macht HK learning mit einem umfassenden E-Learning-Angebot aus dem Lernen ein Erlebnis. Kreativität, Herzblut und ein Hauch Unbeschwertheit helfen dem Team um David Hess und Simon Knoth dabei, bei den Lernenden einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Ihr Dienstleistungsportfolio umfasst die Realisierung von attraktiven Lernprogrammen, das Implementieren von anwenderfreundlichen Lernplattformen sowie die Produktion von kurzweiligen Erklärvideos. Renommierte Schweizer Unternehmen profitieren bereits vom Know-how von HK learning und verbessern dank massgeschneiderten Lösungen ihren Wissenstransfer. Gerne erarbeitet das Team von HK learning auch für Sie ein Online-Lernszenario - angepasst auf Ihre individuellen Bedürfnisse.

http://hklearning.ch/